Nahrungsergänzung Shop

Fleischpenis oder Blutpenis?

Der Unterschied zwischen Fleischpenis und Blutpenis ist schnell erklärt. Während der Fleischpenis schon im erschlafften Zustand eine gewisse Stämmigkeit und Größe zeigt, mag er anfangs erschrecken, wird er jedoch auch nicht zum "Monster", wenn er erregt ist. Beim Blutpenis hingegen, sagt der erschlaffte Zustand nicht wirklich was über erregten Zustand aus. Man könnte meinen, stille Wasser sind tief, und so offenbart sich bei Förderung des Geblüts das wahre Geschlecht... Der Grund ist einfach. Es wird zusätzlich, zu den anschwellenden Penisschwellkörpern, Blut in jenen Kolben gepumpt, und die Größe steigert sich bei einer Errektion zu einer wahren Pracht. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Männer, die einen Blutpenis, also tendentiell einen auf den ersten Blick kleinen Penis, haben, etwas für die endogene Förderung der Durchblutung tun. Arginin kann sich hier mit der Zeit als echtes nachhaltiges Potenzmittel für Männer mit Blutpenis erweisen.

Penispumpe als Lösung?

Immer mehr Männer sammeln Erfahrung, Liebe und "Amoras" mit einer sogenannten Penispumpe. Eine Penispumpe sorgt gewissermassen dafür, dass ein Blutpenis zum Fleischpenis wird. Allerdings nur kurzzeitig und mit der Gefahr hin, dass die Blutgefässe anschwellen. Das Pumpen selbst bereitet oftmals sogar Schmerzen. Die Vorhaut schwillt oftmals genauso an, wie die Lymphe am Fusse des Penisschafts. Dramatisch allerdings wirkt sich regelmäßiges Pumpen auf die Länge des schlaffen Glieds aus, wobei die sogenannten „Wundertüten-Schwänze“, also die, die unerigiert eher unscheinbar wirken, am meisten profitieren. Bedingt durch die Dehnung des Gewebes nehmen sie im Lauf der Zeit nahezu die Länge des erigierten Zustands an. - Beliebt wie einleuchtend ist der Vergleich mit einem Luftballon: Nimmt man einen neuen Luftballon, so ist er zunächst klein. Wird er öfters aufgeblasen und wieder entleert, zeigt er im unaufgeblasenen Zustand bedeutend größere Maße als ein neuer aus der Packung.

Ebenso wird der Penis dunkler. Das rührt daher, daß er Penis durch das Pumpen leichte Blutergüsse davongetragen hat, feinste Blutgefäße geplatzt sind. Wer erneut pumpt, ohne den Blutergüssen Zeit zu lassen, sich zurückzubilden, bei dem setzt sich das im Blutfarbstoff enthaltene Eisen unter der Haut ab und bildet entweder bräunliche Flecke oder verursacht eine Braunfärbung des Penis. Pumper berichten davon, dass die regelmässige Einnahme von guten Vitamin C-Präparaten in der jeweils empfohlenen Dosierung äußerst wirksam ist, was vermutlich auf die eisenreduzierende Wirkung der Ascorbinsäure zurückzuführen ist.